Wartungsrelease 3.27

Ergänzend zu den Haupt-Releases, welche in größerem Rahmen neue und geänderte Funktionen enthalten, stellen wir für die jeweils neueste verfügbare Hauptrelease-Versionslinie in regelmäßigen Abständen sogenannte Wartungsreleases zur Verfügung (erkennbar an der Änderung der dritten Stelle der Versionsnummer). Diese enthalten i.d.R. Fehlerbehebungen sowie in Ausnahmefällen ggf. zusätzlich auch kleinere Verbesserungen oder Änderungen an bestehender Funktionalität.

Auf dieser Seite können Sie sich über die konkreten Änderungen in den für die Versionslinie 3.27.x verfügbaren Wartungsreleases informieren.

Aktuelle Taktung für Wartungsreleases

Für SaaS-Kunden (Betrieb der PICTURE-Prozessplattform durch die PICTURE GmbH) veröffentlichen wir Wartungsreleases derzeit i.d.R. alle zwei bis vier Wochen. Sofern für einen geplanten Termin keine relevanten Fehlerkorrekturen vorliegen entfällt der Termin ersatzlos.

Für Kunden, welche die Prozessplattform im Betriebsmodell "on premise" (Selbsthosting) nutzen, werden ausgewählte Wartungsreleases mit einem zeitlichen Versatz von ca. sieben Tagen nach Veröffentlichung für SaaS-Kunden freigegeben. 

Die Bereitstellung des nächsten Wartungsrelease für die 3.27.x-Versionsreihe ist für Do., 08.08.2024 geplant.

 

Version 3.27.3 (10.07.2024)

  • Allgemeines:

    • Wir haben einen Fehler behoben, der unter bestimmten Umständen dazu führte, dass einige Dialoge nicht geöffnet werden konnten, wenn zuvor ein Dialog mittels X-Knopf (oben rechts) oder Escape-Taste geschlossen worden ist.

    • Wir haben einen Fehler behoben, der dazu führte, dass der verantwortliche Modellierer fälschlicherweise als “Gelöschter Nutzer” angezeigt wurde, obwohl das Feld mit Absicht (z.B. durch einen Excel-Import) leer gelassen wurde.

  • Modellierungsumgebung (PICTURE-)BPMN/Prozesslandkarten: Die innerhalb eines Modellelementes dargestellten Grafiken und Symbole (z.B. für Verknüpfungen, Wiederholungs-Typ, RAG-Typ (FIM), BPMN-Aufgaben-Typ etc.) werden nun zusammen mit der Bezeichnung über das Attribut “Textfarbe” eingefärbt.

  • Prozessregister: Beim Erstellen eines Filters nach dem Kriterium “Ordner” ist der Ordner-Baum nun mithilfe eines Suchfeldes durchsuch- und navigierbar (analog zu den bereits vorhandenen Suchfeldern bei Filtern nach Prozesskontexten).

  • Prozesskontexte: Wir haben einen Fehler bei der Verwendung des Kontextmenüs (Rechtsklick auf ein Prozesskontextelement) behoben, der unter Umständen dazu führte, dass einige Optionen des Kontextmenüs nicht nutzbar waren.

  • Prozessnetzwerk: Die Beschreibungstexte der Prozesse im Netzwerk werden nun im Tooltip gekürzt angezeigt, wenn diese zu lang sind.

Version 3.27.2 (27.06.2024)

  • Allgemeines: Wir haben einen Fehler behoben, der in seltenen Fällen dazu führen konnte, dass das Laden einzelner Seiten der Prozessplattform fehlschlug und die gesamte Seite neu geladen werden musste.

  • Modellierungsumgebung:

    • Allgemein: Wir haben den Umgang der Prozessplattform mit fehlgeschlagenen automatisch von der Prozessplattform im Hintergrund ausgeführten Netzwerkanfragen (z.B. bei der Prüfung auf neue Kommentare zum gerade geöffneten Prozessmodell) robuster gestaltet. Vereinzelt auftretende Fehler dieser Art stören den Arbeitsfluss daher nun deutlich weniger (insbesondere in der Modellierungsumgebung). In dem Fall, dass die Verbindung längere Zeit unterbrochen ist und es deswegen zu funktionalen Einschränkungen kommt (z.B. Bearbeitungssperre oder Nutzersitzung abgelaufen) weisen wir nun mit einem Hinweis-Dialog darauf hin.

    • (PICTURE-)BPMN: Wir haben einen sporadisch auftretenden Fehler in der Drag-and-Drop-Funktionalität behoben. Dieser konnte unter bestimmten Umständen dazu führen, dass die Bedienung der Modellierungsumgebung nicht mehr möglich war.

    • (PICTURE-)BPMN: Wir haben die Positionierung des Kommentar-Symbols an kommentierten Sequenzflüssen angepasst, so dass sich das Kommentar-Symbol nun immer an der “Spitze” des Sequenzflusses positioniert und nicht wie vorher an der Beschriftung. Dadurch kommt es nun zu weniger Überlappungen des Kommentar-Symbols mit Modellelementen.

    • (PICTURE-)BPMN: Wir haben einen browserspezifischen Fehler im Mozilla Firefox behoben, der dazu führte, dass sich die Darstellung einiger Modellelemente nach entsprechenden Nutzeraktionen nicht sofort aktualisiert hat. Betroffen waren davon z.B. Ereignisse bei Wechsel des Ereignistyps und Bausteine/BPMN-Aufgaben bei Änderung des Wiederholungstyps.

    • PICTURE Classic: Wir haben einen Fehler behoben, der dazu führte, dass beim Zuordnen einer Stelle zu einem Baustein in dem sich öffnenden Dialog die Organisationeinheit des dazugehörigen Teilprozesses nicht vorausgewählt wurde.

  • Tabellarische Ansicht:

    • Wir haben die Darstellung und Funktionsweise des Filters für Attribute vom Typ Referenz überarbeitet, damit dieser besser mit großen Datenmengen (> 200 verschiedene Referenzen in der Spalte) umgehen kann und die Bedienung einfacher und intuitiver ist.

    • Wir haben einige kleinere Fehler behoben, durch welche die Navigierbarkeit der Tabelle per Tastatur an einigen Stellen eingeschränkt war.

    • Wir haben einen Fehler behoben, der dazu führte, dass die Bezeichnungen von referenzierten Elementen nicht mit der Maus markierbar waren und deshalb nicht kopiert werden konnten.

    • Wir haben einen Fehler behoben, der dazu führte, dass die Spaltenüberschriften nicht korrekt mit Bindestrich getrennt worden sind, wenn diese länger als die Breite der Spalte waren.

    • Wir haben die visuelle Gestaltung der Kopf- und Fußzeile von Dialogen überarbeitet, damit diese besser erkennbar sind und sich stärker vom Inhaltsbereich der Dialoge unterscheiden.

    • Wenn sich kein Inhalt in der Tabelle befindet, wird nun auch die Spalte mit den Zeilennummern ausgeblendet.

    • Wir haben den Tooltip der Schaltfläche für die Aktion zum Festlegen der Umrechnungsregeln für Sortierung und Filterung korrigiert, so dass dieser nun auch auf die zugehörige Tastenkombination hinweist.

    • Wir haben die Vorlesbarkeit durch einen Screenreader an verschiedenen Stellen optimiert.

  • Prozessregister:

    • Wir haben die Sortierung im Prozessregister dahingehend korrigiert, dass nun beim ersten Klick auf eine Tabellenüberschrift aufsteigend (A-Z) sortiert wird.

    • Wir haben die Bezeichnung des Filterkritieriums “Bezeichnung” in “Bezeichnung / Schlagwort” umbenannt, damit sofort erkennbar ist, dass damit auch anhand der hinterlegten Schlagworte gefiltert werden kann.

    • Wir haben sprachliche Korrekturen an den Tooltips für verschiedene Bereiche aus dem Prozessregister-Aktionsmenü (Werkzeugleiste) vorgenommen.

  • Prozesskontexte: Wir haben die Performance der Prozesskontext-Importe verbessert. Diese sollten nun insbesondere beim Import in sehr große bereits vorhandene Prozesskontext-Hierarchien deutlich schneller sein.

Version 3.27.1 (13.06.2024)

  • Wir haben Funktionen zur Prozessplattform hinzugefügt, die uns als Hersteller zusätzliche Protokolldaten (Fehlermeldungen) zur Analyse und Behebung clientseitig aufgetretener Programmfehler bereitstellen.
    Hinweis: Dieses Release wurde nur für ausgewählte SaaS-Kunden ausgerollt, um die neuen Mechanismen zunächst zu erproben. Ab der Folgeversion (3.27.2) stehen die Änderungen für alle SaaS-Kunden zur Verfügung.